Luisa

   
 


 

 

Startseite

Unser Botschafter

Über uns

Events 2019

Unser Flyer

NEWS

Lolo's Basar

erfüllte Wünsche

=> Luisa

=> Annabelle

=> Simon1

=> Lotta

=> Simon

=> Gascele

=> Tamara1

=> Tobias

=> Bendix

=> Vivien

=> Scarlett2

=> Vanessa

=> Emi

=> Tamara

=> Ena Sara1

=> Nils

=> Robert

=> Ena Sara

=> Lisa

=> Nico

=> Robin

=> Scarlett1

=> Lilly

=> Lenny

=> Lilli

=> Scarlett

=> Lea

=> Sarya

=> Kenny

=> Suri-Joy

Archiv 2019

Archiv 2018

Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Mitglied werden

Spenden

Links

Gästebuch

Galerie

Aktionen

Presse

Amtsblatt

Zitate

Kontakt

FACEBOOK

Instagram

Smartphone App

Impressum

Mitglieder Login

 


     
 

❤️ Frohe Weihnachten Luisa ❤️

Geboren wurde sie mit dem Prader-Willi-Syndrom. Ein Gendefekt, der sich
leider auf alle Entwicklungsbereiche auswirkt. Sie ist mit ihrer geistigen
Entwicklung nicht so weit wie Gleichaltrige, das Sprechen klappt auch noch
nicht und laufen hat sie erst mit drei Jahren gelernt.
Essen ist für sie ein großes Problem. sie verspürt nämlich kein Sättigungsgefühl und deshalb
hat sie immer Hunger.
Da sie 1/3 weniger Muskelmasse als gesunde Kinder hat, fällt ihr jede Art von Bewegung schwer.
Momentan trägt sie deshalb auch Orthesen, damit sie besser laufen kann. Damit das mit dem
Muskelaufbau besser klappt, war ihre Mama mit ihr im Juni bei einer ganz
besonderen Reha. In der Kölner Uniklinik hat sie am Programm „Auf die Beine“ teilgenommen
und das war wirklich toll. Dort wird mit einer Galileo Vibrationsplatte trainiert und sie hat damit
wirklich ganz unglaubliche Fortschritte gemacht. Sie kann jetzt schon viel besser Treppen steigen
und in ihren Autositz schafft sie es ganz ohne Hilfe.
Aus Köln durfte sie eine Vibrationsplatte mit nach Hause nehmen und darauf trainiert sie
zweimal am Tag ganz fleißig. Leider muß sie die aber im Dezember wieder zurückgeben, weil
das Programm dann für sie zu Ende ist. Das ist wirklich total blöd, weil sie damit doch so super
Fortschritte gemacht hat und immer noch macht. Dazu kommt noch, dass nächstes Jahr ihre
Hüfte aufwendig operiert werden muss und sie dann lange im Gipsbett liegen wird. Da wäre das
Training doppelt wichtig.
Leider lehnt die Krankenkasse die Übernahme der Kosten ab. So haben sie sich an uns gewandt und wir haben direkt danach geschaut, dass Luis noch vor Weihnachten ihre Vibrationsplatte bekommt. Von Ihrer Mama haben wir eine wundervolle Nachricht erhalten, damit ihr mal lesen könnt, wie toll es ist "besonderen" Kindern zu helfen.